Windows 10 / Server 2016 mit HP

USB-C ist nicht gleich USB-C

Wie der Titel schon besagt, gibt es aktuell ein paar Unsicherheiten bezüglich den USB Standards bzw. den dazugehörigen Symbolen.

Aussagen wie,
„USB2 Anschlüsse sind schwarz“
„USB3 Anschlüsse sind blau“
„USB-C ist gleich USB3“
stimmen nur bedingt oder gar nicht.

Dass die neuen USB-C Kabel und Anschlüsse viele Vorteile haben ist unbestritten. Hier finden Sie eine kurze Übersicht der neuen USB-C Anschlüsse und deren Verwendungsmöglichkeiten wie Sie bei den aktuellsten HP-Geräten zu finden sind:
USB-C Symbole

ThunderboltTM3 bringt Thunderbolt auf USB-C. Damit werden mehr Protokolle abgedeckt (Thunderbolt, Superspeed USB, DisplayPort, PCI-Express) mehr Speed (bis zu 40Gbps) und höherer Pixelzahlen (Dual 4K displays, 60hz) erreicht und mehr Power (100W zum aufladen, 15W für Devices) angeboten.

Windows XP – End of Life

Windows XP End of Life

Windows XP ist fast 13 Jahre alt und immer noch auf vielen PCs installiert. Doch im April 2014 stellt Microsoft den Support ein. Höchste Zeit also, auf Windows 7 oder Windows 8 zu wechseln. Zusätzliche Informationen zum Windows Lifecycle finden Sie auf folgender Site: Windows Lifecycle

Windows XP ist unsicher
Windows XP ist unsicherer als Windows 7, Windows 8 oder Windows 8.1. Die aktuellen Windows Versionen trennen sinnvoll zwischen Admin und normalem Benutzer, unter XP kann man eigentlich nur als Admin vernünftig arbeiten.

Langsam
Das Windows XP bootet im Vergleich zu heutigen Windows Versionen viel langsamer und grundsätzlich hat man das Gefühl ständig auf einen Prozess oder Öffnen eines Programmes zu warten.

Software Support
Softwarehersteller unterstützen zwar noch Windows XP mit ihren Programmen, doch diese Unterstützung wird immer geringer, so dass heutige Programme nur noch auf neuere Windows Versionen setzen.

Stabilität
Wie oft haben Sie von Bluescreens bei Windows 7, Windows 8 oder Windows 8.1 gehört?

Gewohnte Windowsumgebung
HP zum Beispiel bietet auf allen Business-Geräten Windows 8 downgraded to Windows 7 Professional an.
So können Ihre Kunden weiterhin in ihrer gewohnten Windowsumgebung arbeiten und später, bei Bedarf auf Windows 8 kostenlos upgraden.